Allerheiligen

in der Pfarrei St. Johannes

In den vergangenen Jahren fand in  unserer Pfarrei am Allerheiligen-Tag ein Erinnerungsgottesdienst für die Verstorbenen der Gemeinde St. Johannes und der Gemeinde St. Joseph in der St.-Johannes-Kirche statt. In diesem Jahr ist diese Art des Gedenkens Corona bedingt nicht möglich. Folgender Ablauf ist geplant. Auf dem Friedhof wird um 14 Uhr ein kleiner Gedenkgottesdienst am Hochkreuz bei den Priestergräbern gefeiert, der mit dem allgemeinen Segen für die Gräber schließt. Auf jeden Teil des Friedhofs werden anschließend bis 17 Uhr Seelsorgerinnen und Seelsorger sein, die ansprechbar sind und für die Verstorbenen persönlich beten und das Grab segnen. Die St.-Johannes-Kirche wird ab 14 Uhr bis 20.00 Uhr für ein persönliches Gebet und Gedenken geöffnet sein. Der Innenraum der Kirche wird in besonderer Weise beleuchtet, Musik wird zu hören sein, die zum Verweilen, Erinnern und Beten einlädt. Es ist möglich, auf den Stufen des Altares ein Gedenklicht für die Verstorbenen zu entzünden. Gleichzeitig werden die Namen der Verstorbenen der vergangenen zwölf Monate durchlaufend am Altar aufleuchten. Auch in der Kirche wird sich die ganze Zeit hindurch ein Seelsorger bereithalten, der für ein persönliches Wort ansprechbar ist.