#meingottliebtjedenmenschen

30. Mai in den Messen am Sonntagmorgen 

Mein Gott liebt jeden Menschen:
Für eine Kirche in der sich jede und jeder willkommen und angenommen fühlt.

30. Mai in den Messen am Sonntagmorgen 


Aktuelle Diskussionen in der Kirche sind natürlich auch Diskussionen in unserer Pfarrei. Als das Schreiben der römischen Glaubenskongregation zur Segnung gleichgeschlechtlicher Paare herauskam, hat es gerade in Deutschland, Westeuropa und in Bereichen Nord- und Südamerikas starke Reaktionen gegeben. Aus der Mitte unserer sonntäglichen Gottesdienstgemeinden hat sich schnell eine Gruppe aktiver Gemeindemitglieder gefunden, die zu einer eigenen Stellungnahme gefunden haben unter dem Stichwort „Segen für alle“. Dies wurde mit einer Postkartenaktion an den Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz, Bischof Bätzing verbunden. Darüber haben wir auch in einem Newsletter vor einigen Wochen berichtet.

Gemeindeausschüsse, aber vor allem auch der Pfarreirat, haben sich der Thematik angenommen und möchten auf der einen Seite jenseits von Aktivismus, aber auf der anderen Seite das Anliegen nachhaltig in der Gemeinde ansprechen. Der kommende Sonntag soll daher so etwas wie ein „Thementag“ für uns werden. Hier geht es weniger um eine Aktion als vielmehr darum, in den Gottesdiensten Nachdenklichkeit, Glaubensansichten und das ringende Gebet zum Ausdruck zu bringen. Dazu haben eine ganze Reihe von Gemeindemitgliedern aus Pfarreirat, Gemeindeausschuss und dem Initiativkreis, Gedanken und Texte für die Eucharistiefeiern vorbereitet. Wenn auch am Ende nicht alle einer Meinung sind, so ist es mein besonderes Anliegen, dass wir wichtige, notwendige und zum Teil auch kontroverse Themen nicht wegdrängen sondern auf eine zuhörende und wertschätzende Art ansprechen können – und das auch in unseren Gottesdiensten. Denn wir sprechen von Menschen, von einem wichtigen Teil ihrer Identität und haben die Verantwortung, uns diesen Gemeindemitgliedern gegenüber ihnen als echte Schwestern und Brüder zu verhalten.

Am Sonntag wird dies in der ein- oder anderen Form unter dem Stichwort #meingottliebtjedenmenschen  in jeder Kirche in die Eucharistiefeier mit hineingenommen, in St. Johannes wird dies in der 11 Uhr-Messe sein. Wir laden sehr herzlich dazu ein.