Orgeltag Westfalen 2021

13. Juni 2021

Orgeltag Westfalen 2021

mit den Orgeln in St. Lambertus und Heilig-Kreuz Stromberg

Nach den guten Erfahrungen mit dem ersten Orgeltag Westfalen im Sommer 2018 veranstalten die Evangelische Kirche von Westfalen zusammen mit Katholischen Kirchengemeinden der Bistümer Münster, Essen und Paderborn am Sonntag, dem 13. Juni 2021, den zweiten Orgeltag Westfalen.

Der Orgeltag will die „Königin der Instrumente“ mit lebendigen und vielfältigen Veranstaltungsformaten in das Blickfeld der Menschen holen. Durch ihren räumlichen Standort, der sich in Kirchen meistens im Rücken der Gemeinde auf einer Empore befindet, sind Orgeln gewissermaßen unsichtbar;  ihr Potenzial wird deshalb oft gar nicht oder unvollständig wahr-genommen.

Organistinnen und Organisten, Kirchengemeinden und Fördervereine für Kirchenmusik, Klöster, Orgelbauwerkstätten und alle, die mit dem Kunstwerk Orgel etwas zu tun haben, bieten in unterschiedlichen und vielfältigen Veranstaltungen kreative Aktionen zum Thema „Orgel“ an.

In Stromberg wird Kirchenmusiker Wilfried Thorwesten die beiden klangvollen Instrumente in der Pfarrkirche St. Lambertus und in der Heilig-Kreuz-Wallfahrtskirche in den Fokus rücken. Im Rahmen eines „Orgelspaziergangs“ lädt er alle Interessierten zu einer Orgelreise quer durch die Geschichte und Kulturen Europas ein.

 

Um 18 Uhr beginnt die Veranstaltung mit einem Gesprächskonzert in St. Lambertus in Unterstromberg. Der Stromberger Kirchenmusiker stellt dabei an ausgesuchten Orgelwerken die Großartigkeiten und Eigentümlichkeiten der Orgel vor, die er durch heitere und besinnliche Kommentare erläutern wird, wobei die  ausgesuchten Orgelmusiken beispielhaft an der historischen Orgel von 1668 dargestellt werden.

Danach sind die Zuhörer zu einem Spaziergang zur Wallfahrtskirche Heilig Kreuz auf dem Burgberg eingeladen. Ob wie geplant eine kleine Erfrischung und ein Imbiss angeboten werden kann, hängt von der Corona-Situation und den damit verbundenen Auflagen der Behörden ab. Um 20 Uhr wird dann die Orgelreise mit dem zweiten Konzert fortgesetzt.

An der Orgel der Kreuzkirche mit ihren 23 Registern erklingen Orgelmusiken, die die Besonderheiten der Kreuz-Wallfahrt in Choralvorspielen und freuen Orgelwerken hervorheben. Dabei wird Wilfried Thorwesten sowohl auf die Intention der Orgelwerke als auch auf die klang-lichen Besonderheiten des Instrumentes eingehen.

Der 2. Orgeltag Westfalen ist somit als ökumenisches Event geplant. Ob sich diese Planungen allerdings so verwirklichen lassen, lässt sich angesichts der derzeit unklaren Entwicklung der Inzidenzlage noch nicht mit Sicherheit sagen. In enger Absprache mit dem Ordnungsamt in Oelde und den Verantwortlichen der Katholischen Kirchengemeinde werden wahrscheinlich erst Anfang Juni angemessene Entscheidungen möglich sein.

Anstelle eines Eintrittsgeldes wird um eine Spende gebeten, mit der notwendige Arbeiten an der Orgel der Wallfahrtskirche (Sicherungsmaßnahmen der Orgel-Elektrik) in Angriff genommen werden können.

Das Weltkultur-Erbe „Orgelbau und Orgelmusik“ setzt auch in einer kleinen Gemeinde Akzente und begleitet das Leben der Menschen in guten und weniger guten Tagen von der Taufe bis zum Abschied am Ende des Lebens.