Initiativen in der Ukraine-Krise

Kirchen haben der Stadt Oelde Unterstützung zugesagt - Transporter in Warschau eingetroffen - Friedensgebete

Max Eickmann, Rheinberg (links) und Max Dreckmann, Münster (rechts) bei der Übergabe des Transporters an den Pfarrer der Ukrainisch-Katholischen Gemeinde in Warschau

Liebe Gemeindemitglieder,

der Krieg in der Ukraine erschreckt viele von uns noch immer. Viele von uns möchten helfen, sei es den Menschen in der Ukraine, aber auch den ankommenden Flüchtlingen vor Ort. Wir als Pfarrei haben uns in den vergangenen Tagen mit der Stadt, der Evangelischen und Orthodoxen Gemeinde abgestimmt. Wir möchten Sie auf folgende Dinge hinweisen:

Zunächst gibt es eine gute Nachricht: Der Bully, für den wir Geld gesammelt haben, ist in Warschau eingetroffen und wird in den kommenden Tagen wertvolle Dienste auf dem Weg von Warschau zur ukrainischen Grenze und zurück tun. Allen Spendern danken wir sehr für Ihre Spende! Mit 3.000 € haben wir uns als Kirchengemeinde an dem Bully beteiligt: Ein wirklich wunderbares Ergebnis. Spenden, die über die 3.000 € hinausgehen, haben wir an die Ukrainisch-Katholische Gemeinde geschickt, damit dort Hilfsgüter und Sprit bezahlt werden können.

Zum Anderen haben wir der Stadt Oelde unsere Bereitschaft mitgeteilt, bei der Aufnahme von geflüchteten Menschen aus der Ukraine zu unterstützen und zu helfen. Derzeit gibt es aber nach Auskunft der Stadt noch keinen Bedarf. Sollten Sie jedoch gut erhaltene Kinderkleidung, Kindermöbel oder dergleichen haben, werfen Sie diese nicht weg, sondern behalten Sie sie für den Moment. Möglicherweise werden wir diese bald gebrauchen können.

Wir werden, sobald wir entsprechende Signale vonseiten der Stadt bekommen, Sie über eventuelle Spendenaufrufe oder die Bereitstellung von Hilfsgütern informieren.

Zudem laden wir Sie herzlich zu den Friedensgebeten am Sonntag, 20. März, um 15.30 Uhr in St. Johannes sowie um 18.00 Uhr in Heilig Kreuz ein.

Ihr Seelsorgeteam der Pfarrei St. Johannes, Oelde


www.bistum-muenster.de/ukraine

www.oelde.de/ukraine-hilfe